Sie sind hier

JCB präsentiert neue Midibagger 67C & 65R

JCB gibt Vollgas: Mit der Markteinführung der beiden neuen Minibagger 67C und 65R, die auch auf der großen Roadshow im April und Mai begutachtet und ausprobiert werden können, setzt der britische Premiumhersteller im Jubiläumsjahr neue Maßstäbe im Sechs-Tonnen-Segment. Diese Gewichtsklasse spielt ihre Stärken – Wendigkeit und Standfestigkeit – bevorzugt im Garten- und Landschaftsbau aus.  

Mit seinem verkürzten Heck eignet sich der JCB 65R besonders für Arbeiten auf engstem RaumJCB hat seine jahrzehntelange Erfahrung in die Entwicklung der neuen Midibagger 67C und 65R gesteckt. Beide verfügen über einen neuen, äußerst stabilen und verwindungssteifen Laufwerksrahmen in H-Form und andere Komponenten aus dem Heavy-Duty-Bereich, eine komfortoptimierte Fahrerkabine und weitere technische Finessen. Premium-Hightech garantiert nun also auch im Midibagger-Segment optimale Ergebnisse und schier unbegrenzte Power.

Engineering für höhere Sicherheit & höhere Produktivität

Besonders eine hohe Standfestigkeit ist im Garten- und Landschaftsbau extrem wichtig, denn oft arbeiten die Bagger in Schräglage mit voll gestrecktem Ausleger. Vor allem im Garten- und Landschaftsbau vollbringen die eingesetzten Maschinen Höchstleistungen, schließlich sind ihre Aufgaben vielfältig und der Platz oft begrenzt. Ob Gräben ausheben, Steine versetzen oder in Hanglage Böschungen ziehen – das erfordert Kraft, Wendigkeit und hohe Standfestigkeit. Hohe Arbeitssicherheit und Komfort für den Fahrer durch eine optimierte Kabine sind ebenfalls wichtige Kriterien bei der Entwicklung neuer Modelle.

Hohe Leistung auch bei niedriger Drehzahl

Der JCB 67C ist ein leistungsoptimierter Kompaktbagger in der konventionellen Form, wohingegen der 65R mit seinem verkürzten Heck prädestiniert für Arbeiten auf engstem Raum ist. Herzstück des 67C ist ein 38kW/52 PS-starker JCB DIESEL by Kohler-Motor mit der bewährten Tier 4 Final-Technologie ohne Dieselpartikelfilter für maximale Leistung bei reduziertem Verbrauch. Schon bei niedriger Drehzahl steht ein hohes Drehmoment zur Verfügung – das sorgt für mehr Leistung bei weniger Geräuschemission und Kraftstoffverbrauch. Bekanntlich wurde der Motor im Hinblick auf strenge Abgasnormen so entwickelt, dass er völlig ohne Dieselpartikelfilter auskommt – das erspart ein aufwändiges Ausbrennen und schont den Geldbeutel. 

Komfort und Ergonomie für den Maschinenführer

Auch die Fahrerkabine stand im Fokus der JCB-Ingenieure: Die Kabine mit Rundum-Sicht ist um bis zu 30 Grad kippbar und bietet somit einen optimalen Zugang zur Durchführung von Wartungsarbeiten. Leichtgängige, intuitive Bedienelemente erhöhen Komfort und Produktivität. Weitere Features der ergonomisch gestalteten Kabine wie zum Beispiel ein neues Heiz- und Lüftsystem mit optionaler Klimaanlage, ein hochkomfortabler Fahrersitz oder ein großzügig bemessener Stauraum dienen dazu, die bestmögliche Arbeitsumgebung für den Maschinenführer zu gewährleisten. 

Schutz vor Unfällen durch versehentliche Maschinenbewegungen bietet das innovative Sicherheitssystem „2Go“: es deaktiviert die gesamte Hydraulik – die Kompaktbagger können nur in sicherer, verriegelter Stellung über zwei separate Kontakte gestartet werden, um ein Höchstmaß an Sicherheit zu garantieren. Durch den Einbau von Graphit-Imprägnierten Bolzen und Buchsen werden Schmierintervalle erst nach 500 Stunden Betriebszeit fällig – das spart Zeit für die Wartung und erhöht die Produktivität.

Wunschkonfiguration leicht gemacht

Der JCB 67C erreicht eine maximale Grabtiefe von über vier Meter bei einer Reichweite von 6.4568 mm, die maximale Reißkraft beträgt bei beiden Kompaktbaggern 47,5 kN: kombiniert mit schnellen Arbeitsspielen setzt JCB mit diesen Werten neue Bestmarken in puncto Effizienz. Für beide Modelle sind verschiedene Löffelstile von 1.650 bis 1.900 (JCB 65R) bzw. 2.000 mm (JCB 67C) lieferbar.

Das optional erhältliche 4-Wege-Planierschild lässt sich nach links und rechts jeweils um bis zu 26 Grad anwinkeln, das macht etwa das Verfüllen von Gräben komfortabel, weil das Material in der Vorwärtsbewegung zur Seite geschoben werden kann. Außerdem sorgt das Planierschild für zusätzliche Stabilität.

Ein großer Vorteil der Kompakten: Mit ihren gut sechs Tonnen können die Bagger auf dem passenden Anhänger eines normalen LKW transportiert werden, ohne dass man einen Tieflader benötigt. Die beiden neuen JCB-Midibagger im 6-Tonnen-Bereich sind mit ihren innovativen Technologien und den verbauten Qualitätskomponenten hocheffiziente und produktive Kraftpakete, die ein professionelles Arbeiten auf der Baustelle bei hohem Komfort ermöglichen.

Auf der Roadshow Kompakt 2 Go vom 21.4.-20.5. im Jubiläumsjahr erleben Besucher an sechs Standorten in Deutschland hautnah die Kraft und die Effizienz der neuen JCB Modelle. Besucher der Tiefbau Live und der demopark haben ebenfalls die Gelegenheit, das JCB-Kompaktprogramm live zu erleben.

Außerdem lockt JCB mit einer 5 Jahres Garantie und interessanten Finanzierungsgeboten.